Das 10. Magdeburger Theorieforum widmet sich dem Zusammenhang von Digitalität – Medialität – Ästhetik unter der Perspektive der Transformation. Unter dem Titel Die Kunst der Zahlen: Digitale Transformationen des Ästhetischen wird in interdisziplinärer Perspektive der Frage nach dem Begriff der Ästhetik und der Transformation ästhetischer Prozesse nachgegangen.

Freitag, den 7. Juli 2017

bis 13 Uhr Ankunft
13:00 – 13:30 Begrüßung durch die Organisatoren
13:30 – 15:00 Digitale Museumsdinge – Transformationen von Ausstellungen
PD Dr. Leopold Klepacki und Martha Karoline Schröder (FAU Erlangen)
15:15 – 16:45 Von analogen zu digitalen Spielmedien: Ästhetische Transformationen im Kinderzimmer
Prof. Dr. Manuela Pietraß (Universität der Bundeswehr München)
17:00 – 18:30 Bricolagen im Netz? Auf der Suche nach ästhetischen Praktiken der Subjektivierung
Viktoria Flasche (FAU Erlangen)
ab 19 Uhr Get-Together

Samstag, den 8. Juli 2017

9:30 – 11:00 Digitale Materialitäten und die Artikulation des (noch nicht) Gewussten
Christoph Richter (Cristoph-Albrechts-Universität zu Kiel)
11:15 – 12:45 Gezählte Schritte sehen. Zur Transformation ästhetischer Bewegungserfahrungen im Rahmen digital unterstützter Zählpraktiken
Prof. Dr. Burkhard Schäffer, Franz Krämer und Denise Klinge (Universität der Bundeswehr München)
13:00- 14:30 Ästhetische Praxis als Medienkritik
Prof. Dr. Manuel Zahn (Universität zu Köln)

Für Getränke und eine kleine Stärkung für zwischendurch wird an beiden Tagen gesorgt. 

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden. Bei Fragen können Sie sich auch gerne unter theorieforum@ovgu.de an die Organisatoren wenden.